· 

Kleine Elsass Spritztour

31.10.2018

Der Herbst neigt sich langsam seinem Ende zu und die Tage werden merklich kürzer. Obwohl es bei nasskaltem Wetter zuhause in der warmen Stube gemütlich ist, zieht es mich einmal mehr mit dem Wohnmobil nach draußen. Ins nahe gelegene Elsass sind es gerade einmal 100 km. Also nahm ich mir diesmal als erstes Ziel die große Burg Haut-Königsstein vor in der Hoffnung, auch einen schönen Stellplatz mit Blick auf diese Burg zu finden. Im kleinen Dorf St.Hyppolite fand ich dann diesen inmitten der Reblandschaft. Die Weinblätter sind noch nicht gänzlich abgefallen, die Landschaft erstrahlt immer noch im herbstlichen Glanz. In einem kleinen Laden kaufte ich als erstes ein Baguette und einen Münster Käse und ließ es mir bei einem Vesper im Rolling Home gut gehen, immer mit Blick auf die imposante Burg und der Reblandschaft. Der (fürchterliche) deutsche Kaiser Wilhelm II. hatte nicht nur den 1. Weltkrieg angezettelt sondern in seinem Größenwahn auch die Burg Haut-Königsstein wieder aufbauen lassen. Und zwar mächtiger als je zuvor. Übrigens diente diese Burg dem Regisseur Peter Jackson auch als Vorlage für seinen Film Herr der Ringe. Da es heute gegen 16 Uhr schon langsam dunkel wurde, konnte ich bis auf zwei Fotos noch nichts weiteres unternehmen. Übrigens: Der kleine Stellplatz liegt sehr ruhig hinter dem Dorf und ist kostenlos. Er hat aber nur drei Plätze.

 

Ich musste einfach mit einem 300mm Teleobjektiv bei Dunkelheit nochmal die Burg ablichten:

01.11.2018

Mein Großvater war im 1. Weltkrieg in Frankreich an der Front und hatte mir als damals 12-Jähriger viel von den Leiden 1914-1918 erzählt was ich nie vergessen werde. Treibende Kraft für Millionen von Toten war der damalige deutsche Kaiser Wilhelm II. Auf einer Zugfahrt soll er geschwärmt haben: " Zwei Meter hohe Leichenhaufen - ein Unteroffizier hat mit 45 Patronen 27 Franzosen umgelegt". Und in dessen Refugium, der protzigen Burg "Hohkönigsstein" befand ich ich mich heute Vormittag. Das Elsass gehörte damals noch zu Deutschland. Ich war im Rittersaal, dem Kaisersaal, der Küche und nach vielen anderen Räumen auch in Kaisers Schlafgemach, natürlich überall geschmückt mit Heiligenbildern. Die Kanonen auf dem First sind auch heute noch gen Frankreich ausgerichtet. Sehenswert, aber mit der Geschichte im Hintergrund abstoßend und widerlich. Gottseidank ist diese dunkle Zeit mittlerweile Geschichte. Beim Rundgang durch diese unwirkliche Preußenburg musste ich an die Schilderungen meines Opas denken. Aber genug davon.

Nachmittags fuhr ich hinunter in die liebliche Kleinstadt Bergheim und fand auch schnell einen Parkplatz für die Nacht. Bei Flammenkuchen und einem frischem Riesling ließ ich den Tag ausklingen. Natürlich machte ich auch an diesem Tag wieder einige Fotos.

02.11.2018

Nach einer ruhigen Nacht auf dem Parkplatz in Bergheim fuhr ich weiter auf der Elsässischen Weinstraße. Von Süden ging es Richtung Barr. Beim Friedhof in Mittelbergheim etwas außerhalb gibt es einen herrlichen kostenlosen Stellplatz, der bis vor kurzem noch als Geheimtipp galt. Er ist in meinen Augen der schönste Platz im Elsass mit Blick in die Reblandschaft und zu einer Burgruine. Die beiden Bilder zeigen es. Hier verbrachte ich einige Stunden und wanderte ein wenig umher. 

Leider hatte ich ein kleines Problem mit meiner Standheizung und brach meine Reise hier ab. Am Nachmittag ging es deshalb zurück in den Schwarzwald.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"Vor uns lag noch ein längerer Weg. Uns sollte es   recht sein. Der Weg ist das Leben."      

                                                                                                                                                (Jack Kerouac)

 

„Wirklich weise ist der, der mehr Träume in seiner Seele hat als die Realität zerstören kann"

   (Indianische Weisheit))

 


Meine Ausrüstung:

Pentax K-3 II Spiegelreflexkamera                                                                  Pentax 18-135mm Objektiv                                                               Pentax DA 16-85mm

Pentax DA 55-300mm Objektiv                                                                        Pentax DA 14mm Weitwinkel Objektiv                                      Stativ, Blitz und diverse Filter

 

                                              Die Fotos werden mit Lightroom etwas bearbeitet und archiviert. Ich fotografiere grundsätzlich im RAW-Format:


Weitere Links:                  

http://www.fotocommunity.de/                                                   Pentax /Ricoh                                              Promobil-Forum